Das Finanzgericht Hessen hat mit Urteil vom 27.11.2020 [Aktenzeichen 4 K 619/18] bestätigt, dass die Satzung einer gemeinnützigen Organisation sich auf eine Art der Steuerbegünstigung festlegen muss. Die Formulierung aus der Mustersatzung („unmittelbar, gemeinnützige, mildtätige, kirchliche, Zwecke“) kann also nicht wörtlich beibehalten werden.
 


Downloads

Artikel
→ Datei herunterladen ... 

FG Hessen, Urteil 27.11.2020
→ Datei herunterladen ...